Eintracht im DFB-Pokal 2010/11 FAQ

On 13. August 2010 by gialloblu

Den DFB-Pokal gewinnt man nur als Team, nicht als Ansammlung von Einzelkämpfern.In den vergangenen Tagen wurde ich – egal, ob beim Bäcker, an der Tankstelle oder im Wettbüro – immer wieder auf Eintrachts bevorstehende Mission im DFB-Pokal angesprochen. Hier die Antworten auf jene Fragen, die mir in den Tagen vor Eintrachts Erstrundenduell gegen Fürth am häufigsten gestellt wurden:

1. Wie viele Tickets werden den Eintracht-Fans im Pokalfinale zustehen?
Etwa 20.000. Wie dieses Kontingent unter den Fans verteilt wird ist Sache des Vereins. Mein Vorschlag: Jedem auf Vereinskosten eine Finalkarte, der  Eintrittskarten von den Heimspielen gegen Hoisdorf (1994, 0:1), Herzlake (0:0), VfL Hamburg (0:0), Oldenburg (1:2), Lüneburg (1:1), Göttingen 05 (1995, 0:0) Bremerhaven (0:0), Kiel (0:2) oder Celle (1:2) vorlegen kann.

2. Welche Kurve gehört den Eintracht-Fans beim Pokalfinale?
Hoffentlich die Westkurve, denn sie ist zweigeteilt. So braucht keine Braunschweiger Fangruppe mit einer anderen Gruppe, die sie überhaupt nicht mag, auf der selben Seite vom Marathontor zu stehen. Im Gegensatz zur Ostkurve blinzelt man in der Westkurve in der ersten Halbzeit auch nicht in die untergehende Sonne. Die Entscheidung, welcher Endspielteilnehmer welche Kurve erhält, fällt voraussichtlich am 3. März 2011, also am Tag nach dem zweiten Halbfinale.

3. Welche Veränderungen sind an der Endspielstätte vorzunehmen?
Da die lila-weiße Laufbahn den Schachtscheißern am vorletzten Spieltag solch spätes, unverhofftes Glück brachte, sollten die weißen Streifen der blauen Tartanbahn im Olympiastadion zum Pokalfinale gelb überklebt werden. Für diesen Job werden Freiwillige gesucht, die momentan wenig zu tun haben: Glogowski? Möhlmann? Reinders? Uwe Hain? Plüschtier Leo? 95 Rollen tesa Gewebeband (gelb) werden rechtzeitig bereit gestellt.

4. Wo kriegt man in der Endspielstadt Wolters Pilsener?
In der Kneipe Paule Panke in Pankow gibt es frischgezapftes Wolters, im Umsteiger an den Yorckbrücken demnächst vielleicht auch. In der häuslichen Gartenlaube der Familie Wo. in Rudow warten bis zu 12 Kästen Wolters darauf, bis zur nächsten Fahrt nach Braunschweig geleert zu werden.

5. Hat der Pokalwettbewerb Einfluss auf Eintrachts Spielplan?
Nicht auf die Spiele der ersten Mannschaft. Lediglich das vorweggenommene Endspiel der Regionalliga Nord (Magdeburg – Eintracht II, 32. Spieltag) würde um vier Tage auf den Mittwoch, 18.05., verlegt werden. So könnten jene Eintracht-Fans, die die Strecke von der Aufstiegsfeier (14.05., Braunschweig) zur Pokalfeier (21.05., Berlin) zu Fuß mit dem Bollerwagen oder in Form einer Polonäse zurücklegen, dieses Spiel ebenfalls live verfolgen.

6. Wie geht es nach dem Finale weiter?
Durch den Pokalsieg 2011 würde Eintracht Braunschweig dank der Platzierung der Bundesliga in der 5-Jahreswertung in der 4. Qualifikationsrunde („Play-Off-Runde“) der Europa League 2011/12 einsteigen. Nach Auskunft der UEFA wäre der BTSV trotz seiner internationalen  Achtungserfolge in den letzten Jahren (7:0 gegen PAOK Saloniki, 2:1 in Swinemünde) in der Play-Off-Runde nicht gesetzt. Fußballmafia UEFA!

Nächste Woche: Europa League Finale 2012 im Stadionul Nacional in Bukarest – Anreise aus Braunschweig per Auto, Bahn, Kanu oder ganz old school per Eselskarren?

4 Responses to “Eintracht im DFB-Pokal 2010/11 FAQ”

  • In Berlin Spandau in der Seegefelder Str. gibt es noch ein Lokal wo Wo Pi ausgeschänkt wird. Name werde ich nachreichen. Da Hennigsdorf ein Nachbardorf von Spandau ist möchte ich mich für die desolate Schiri-Leistung meines fast Nachbarn entschuldigen. Es muß schlimm sein, wenn man schon beim zusehen Fehler macht. Blau Gelbe Grüße von T.P.

  • Nicht schlecht, aber dennoch leider knapp vorbei !
    Warum ? Petko hat`s in der 119. Minute vermasselt.
    Hätte aber eh nicht geklappt, weil der Bollerwagen ( bzw. die Crew ) die Tour von Osnabrück, über Braunschweig , nach Berlin, in der Kürze der Zeit eh nicht gepackt hätte – viel zu viel Stress 😉

    Machen wir`s doch so :
    Aufstieg ( sischer datt ) 2011, Pokalsieg 2012, Aufstieg ins Wohnzimmer 2013, Uefa – ähh Eurodingenskirchen ( ich will Juve im Finale ) 2014 … auf geht`s ihr Löwen !

    Blaugelbe aus Osnabrück !
    Yellow

  • Bei „Paule Panke in Pankow“ dachte ich ja an eine Veralberung. Weit gefehlt: http://www.paule-panke.de

    Schön, schön. Weiter so!

  • Einige dieser Spiele (Hoisdorf etc.) habe ich damals wirklich gesehen. Muss mal schauen, ob ich die Karten noch irgendwo habe. Oder tut es notfalls auch eine vom Spiel gegen die Sportfreunde Ricklingen (auch ne nette Niederlage damals, dank Frank Meißner), SV Lurup und/oder FC Mahndorf?