Werdet zur Legende!

On 25. August 2010 by togo

Eintracht, der alltägliche WahnsinnDass wir in Braunschweig nicht ganz sauber ticken, ist ja bekannt. Dritte Liga, trotzdem haben wir mehr Zuschauer gegen Wehen als zB der VfL Bochum eine Klasse höher im allerersten Saisonspiel gegen 1860 München! Eintracht ist eben anders. Nicht weil es die Marketingmaschinerie (Huhu St. Pipi!) von uns so verlangt, sondern aus reinem Naturell. Treue, Leidensfähigkeit, dazu ein guter Schuss Ignoranz den tatsächlichen Umständen gegenüber – das sind die Grundzutaten, aus denen Eintracht-Fans gemacht werden. Und weißte was? Wir fühlen uns dabei auch noch wohl 😉

Woran es liegt, dass in Braunschweig so ein ganz spezieller Menschenschlag entstehen konnte, während anderswo zunehmend Kunden und weniger Fans in die Arenen pilgern? Keine Ahnung. Könnte am Grundwasser liegen. Für diese These spricht, dass diese positive Blödheit, die den Braunschweiger an sich ausmacht, immer wieder auch auf die Mannschaften abfärbt, die in blau-gelb auflaufen. Jüngstes Beispiel ist eine Studio-Session der Drittliga-Truppe, die einfach mal einen Gesang der Südkurve aufgegriffen und -genommen haben. Aber seht selbst:

Das Schöne an dem Song: Man sieht der Mannschaft an, dass sie so richtig Spaß bei der Aktion hatte. Wobei mein persönlicher Favorit ja Todde an der Klampfe ist, so bei 1:26. Kann der das wirklich? Falls nicht, kann er sich auf jeden Fall bei der nächsten Luftgitarre-WM anmelden – den Titel hat er sicher!

3 Responses to “Werdet zur Legende!”

  • Endlich kenne ich den Namen meiner Krankheit…lach

  • Schöner Artikel und wirklich sehenswertes Video!
    Es stimmt, Eintracht ist anders. Wir Blau-Gelbe haben in der Tat noch deutlich mehr Freiräume uns als Fans und nicht als Kunden zu fühlen als die Anhänger der meisten anderen Vereine des Profibetriebs.
    Deswegen sollte man aber nicht die Augen vor der Realität verschließen: Auch wir jubeln einer GmbH & Co. KGaA zu, die ja immerhin noch komplett dem Verein gehört. Und wer auf die Eintracht-Homepage guckt, findet dort an prominenter Stelle Artikel über Besuche bei Sponsoren und den neuen Fanschal der Öffentlichen Versicherung.
    Trotzdem herrscht bei uns noch ein einigermaßen ausgeglichenes Verhältnis zwischen traditionellem, unkommerziellen Fan sein und den Sachzwängen, die ein Teilnehmen in den höchsten 3 Fußballigen nun einmal mitbringt. Es liegt auch an uns Eintracht-Fans, dass das so bleibt. Denn sonst wirkt das ständige Gerede vom grundehrlichen Traditionsverein in etwa so skurril, wie wenn St. Pauli sich mit Slogans wie “Not established since 1910” schmückt – Gleichzeitig die VIP-Logen aber einfach in Séparées umtauft.

    Grüße aus Aachen

  • Das mit dem Grundwasser ist völlig auszuschliessen, da es ja genug Bekloppte gibt, die diesen Verein lieben ohne direkt aus BS oder Umgebung zu stammen.

    Pandemie trifft es wohl eher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*