Zweite Liga 2012/13: Wozu Kaffeesatz lesen, wenn es Tarot gibt?

On 15. Juli 2012 by gialloblu

Die Vorfreude steigt. Noch drei Wochen bis zu Eintrachts erstem Pflichtspiel in der neuen Saison, zu Hause gegen den 1.FC Köln. Wohin wird, sportlich gesehen, die Reise des BTSV gehen? Runter in die Abstiegszone, sagen die einen, denn gleich das erste Testspiel in Bielefeld wurde verloren. Rauf Richtung Aufstiegsplätze, sagen die anderen, denn die Nummer 40 in Europa wurde im letzten Test fast besiegt. Zumindest eins lernt der Fan aus Testspielen: Dass man aus ihnen keine zuverlässige Prognose für die kommende Saison ableiten kann.

Doch zum Glück gibt es Astrologen und Kartenleger. Du willst wissen, wie dieses Jahr für Eintracht Braunschweig verlaufen wird? Dann gib Eintrachts Gründungsdatum, den 15.12.1895, in der Tarot-Jahresprognose 2012 beim Orakel im Web ein! Man sollte erwarten, dass eine 116-jährige Dame wie die Eintracht Prognosen erhält wie „Das Schleppen von Getränkekisten fällt dir 2012 zunehmend schwer“ oder „Beim Waldspaziergang im Herbst könnte dein Rollator im Matsch stecken bleiben“. Stattdessen erscheint dort: „Deine Tarot-Jahreskarte 2012: Das Glücksrad. Deutung: Es geht wieder einen Schritt voran in deinem Leben. Manchmal sieht so ein Schritt möglicherweise erst wie ein Rückschritt aus. Nimm die neue Stufe an und lerne auch aus eventuellen Niederlagen. Nichts braucht dir Angst zu machen, du sprühst vor Energie und Zielbewusstsein.“ Bäm! In der Tat bleiben Trainerteam, Mannschaft und Vereinsführung zielstrebig ihrem Konzept treu, auch wenn die Punkt- und Torflaute im ersten Halbjahr 2012 ein wenig nach Rückschritt roch. Von so einer treffenden Prognose konnte der Leser von kickerbildsport1.de in der letzten Winterpause nur träumen!

Damit ist das perfekte Orakel für den Rest des Jahres, also für die Hinrunde der Saison 2012/13 gefunden: Tarot! Zack, die Karten auf den Tisch! Das Gründungsdatum eingeben, die Tarot-Jahreskarte ziehen, die Jahreskarte deuten. Und fertig ist die Prognose für die Hinrunde! Hier nun – in umgekehrter Reihenfolge – die Tabelle der zweiten Liga, wie sie am Ende des Kalenderjahres, im Dezember 2012, aussehen wird:

Jahn Regensburg. Gegründet: 4.10.1907. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Eremit. Der entscheidende Satz: Ein Jahr des Lernens und der Abkehr von üppigem Konsumverhalten steht dir bevor. Deutung: Schon in der ersten Jahreshälfte, in der Rückrunde in Liga drei, war Regensburgs Punkteteller weniger üppig gefüllt als der von Bielefeld. Die positive Nachricht ist, dass der Jahn ab August viel lernen kann – aus seinen vielen Niederlagen. Platz 18 am Jahresende 2012.

Erzgebirge Aue. Gegründet: 24.9.1949. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Turm. Der entscheidende Satz: Ein geplantes Vorhaben kann wie eine Seifenblase zerplatzen. Deutung: Unterm Förderturm der Zeche Wismut kann auch die Hoffnung auf den Klassenerhalt wie eine Seifenblase platzen. Platz 17.

FSV Frankfurt. Gegründet: 20.8.1899. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Teufel. Der entscheidende Satz: Du wirst oft das Gefühl haben, einen Schritt vor und danach zwei zurück zu gehen. Deutung: Im ersten Halbjahr ging der FSV einen Schritt nach vorne, im nun folgenden Halbjahr geht er zwei Schritte zurück. Platz 16.

Energie Cottbus. Gegründet: 31.1.1966. Tarot-Jahreskarte 2012: Die Mäßigung. Der entscheidende Satz: Dieses Jahr fordert Zurückhaltung und das rechte Maß. Deutung: Der schlechteste Zweitligist der ersten Jahreshälfte ist auch ab August eher ein Gurkensammler als ein Punktejäger. Platz 15.

MSV Duisburg. Gegründet: 17.9.1902. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Turm. Der entscheidende Satz: Diese Karte bedeutet Veränderung, Umschwung, manchmal Verzicht. Deutung: Nach der positiven Überraschung von 2011 (Pokalfinale) bereitet der MSV seinen Fans 2012 negative Überraschungen. Platz 14.

SC Paderborn. Gegründet: 1.7.1985. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Eremit. Der entscheidende Satz: Du ziehst dich freiwillig von diversen Unternehmungen und auch Menschen zurück. Deutung: Freiwilliger Rückzug von der Unternehmung Aufstieg, nachdem sich im Sommer diverse Menschen freiwillig Richtung Pauli, Duisburg und Rote Brause zurückzogen. Platz 13.

SV Sandhausen. Gegründet: 1.8.1916. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Herrscher. Der entscheidende Satz: Ein Unternehmen im Einklang mit Förderern aus der Vergangenheit gelingt, ausreichend Geld erfüllt dazu auch materielle Wünsche. Deutung: Geld schießt eben doch Tore, auch im Abstiegskampf. Platz 12.

VfL Bochum. Gegründet: 15.4.1938. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Eremit. Der entscheidende Satz: Du willst in tiefere Bereiche der Seele, des Lebens und des Miteinanders eindringen. Deutung: Der VfL, 2011 fast in die Bundesliga aufgestiegen, dringt erfolgreich in tiefere Bereiche vor: nämlich in tiefere Tabellenbereiche. Platz 11.

FC Ingolstadt. Gegründet: 5.2.2004. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Mond. Der entscheidende Satz: Da du in diesem Jahr eine gewaltige Anziehungskraft auf das Andere Geschlecht (= Tarot-Slang für „Audis Geld“) ausstrahlst, gibt es so einige Verlockungen, die sich später als Trugbild oder wertlose Täuschung erweisen könnten. Deutung: Das Wolfsburg des Südens bleibt so perfekt mittelmäßig wie das Wolfsburg im Norden. Platz 10.

VfR Aalen. Gegründet: 8.3.1921. Tarot-Jahreskarte 2012: Die Kraft. Der entscheidende Satz: Nutze dieses Jahr gut – es wiederholt sich nicht allzu oft. Deutung: Erst ab 2013 geht die aufgestiegene schwäb’sche Eisebahn auf Talfahrt. Und ab 2023 wird man Aalen in einem Atemzug mit Gütersloh, Wehen und Ahlen nennen – in der Kategorie „Die spielten echt mal zweite Liga?“. Platz 9.

Eintracht Braunschweig. Gegründet: 15.12.1895. Tarot-Jahreskarte 2012: Das Glücksrad. Der entscheidende Satz: Lerne aus eventuellen Niederlagen und verbessere dich um eine Stufe. Deutung: Der BTSV lernt aus der weniger erfolgreichen ersten Jahreshälfte und kauft weder ein A wie Abstiegssorgen noch ein A wie Aufstiegsträume. Platz 8.

1.FC Union Berlin. Gegründet: 20.1.1966. Tarot-Jahreskarte 2012: Die Herrscherin. Der entscheidende Satz: Männer finden ihr Glück in einer stabilen, treuen und vertrauensvollen Liebe. Deutung: Der männliche Union-Fan hat in diesem Jahr keinen Grund, unglücklich in seinen Verein verliebt zu sein. Gleiches gilt vermutlich auch für weibliche Union-Fans. Platz 7.

1.FC Kaiserslautern. Gegründet: 2.6.1900. Tarot-Jahreskarte 2012: Die Mäßigung. Der entscheidende Satz: Alles, was im vergangenen Jahr übertrieben wurde, sollte wieder etwas zurückgeschraubt werden. Deutung: Die zurückgeschraubte Qualität der Mannschaft entspricht, wie zuletzt im Abstiegskampf der Bundesliga, höherem Zweitliganiveau. Platz 6.

Dynamo Dresden. Gegründet: 12.4.1953. Tarot-Jahreskarte 2012: Die Herrscherin. Der entscheidende Satz: Eine Zeit der Fülle, des Wachstums, der materielle Gewinne, aber vor allem Stärkung der Persönlichkeit und der inneren Reife. Deutung: So könnte der Weg zur inneren Reife für einige Dynamo-Fans aussehen: Erst ein Ticket für ein Zweitliga-Spitzenspiel (auswärts) kaufen, anschließend mal wieder ein Ticket für ein Geisterspiel (zu Hause) kaufen. Platz 5.

Hertha BSC. Gegründet: 25.7.1892. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Gehängte. Die entscheidenden Sätze: Alles steht Kopf in diesem Jahr. Bedingt durch zurückliegende Ereignisse wird das bisher gewohnte und vielleicht auch bequeme Umfeld deines Lebens erschüttert und durcheinander gewirbelt. Die Karte warnt vor Selbsttäuschung und Lebenslüge. Deutung: Hauptsache kein erneutes Relegationsdrama, hofft man rund ums Olympiastadion. Vermutlich der einzige Wunsch, der sich in der kommenden Saison erfüllt. Platz 4.

1.FC Köln. Gegründet: 13.2.1948. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Teufel. Der entscheidende Satz: Dieses Jahr musst du dich mit vielen, oftmals lästigen Kleinigkeiten abgeben. Deutung: Die vielen, lästigen Kleinigkeiten tragen die Namen Sandhausen, Aalen, Ingolstadt, Paderborn, Bornheim, Regensburg – und sie werden dem Eff Zeh wertvolle Punkte im Aufstiegsrennen kosten. Platz 3.

1860 München. Gegründet: 17.5.1860. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Teufel. Die entscheidenden Sätze: Nicht nur ein Mensch wird versuchen, dich zu beeinflussen und für seine Zwecke zu benutzen. All das wird dich lehren, öfter Nein zu sagen und deine eigenen Bedürfnisse und Interessen einzufordern. Deutung: Wer seine Seele an einen Investor aus dem Orient verkauft, kann sich zwar eine starke Mannschaft leisten, hat im eigenen Verein aber gar nichts mehr zu melden. Platz 2.

FC St. Pauli. Gegründet: 15.5.1910. Tarot-Jahreskarte 2012: Der Eremit. Der entscheidende Satz: Vorsicht vor zuviel Askese – dein Ego will dir damit nur eine Falle stellen, damit du dich auf diese Weise wieder selbst erhöhst. Deutung: „Wir sind so arm, wir sind so klein, wir sind so antikommerziell“ – ein Satz, den außerhalb vom Millerntor spätestens dann kein Mensch mehr glaubt, wenn Pauli im Dezember 2012 auf Platz 1 der zweiten Liga steht.

Nächste Woche: Welchen Spieler sehen die Tarotkarten in Eintrachts erster Elf? Raffael Korte (geboren am 29.8.1990) oder Gianluca Korte (geboren am 29.8.1990)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*