Wahlen in Amerika – Niedersachsens Vereine sind gespannt!

On 6. November 2012 by gialloblu

Schon gehört? In den USA wird heute gewählt. Übrigens nicht nur der neue Präsident und sein Vize. Auf den mehrseitigen Wahlzetteln – die in vielen Staaten sogar zweisprachig (Amerikanisch / Spanisch) sind – kann der Wähler für alles Mögliche seine Kreuze setzen bzw die vorgesehenen Felder mit Bleistift ausmalen: für den neuen Bezirksstaatsanwalt, für den Leiter der Schulbehörde, wahrscheinlich auch für den neuen Chefkoch beim Wendy’s im Nachbarort. Für niedersächsische Ohren klingt dies zunächst nicht besonders aufregend. Doch so ganz nebenbei werden bei der Wahl noch andere Dinge entschieden, von denen wir bisher vermuteten, dass sie ganz woanders entschieden werden: bei der DFL in Frankfurt, in der Mallorca-Finca vom ehemaligen Finanzoptimierer, im 13. Stock vom Volkswagen-Hochhaus, in einem geheimen Bunker der CIA, oder auf der Wolke, auf der Gott wohnt. Alles Irrglaube! Über alles Wesentliche entscheiden Amerikas Wähler – und zwar heute! Wer selber mitwählen möchte, sollte also ruckzuck nach Alaska auswandern, denn dort schließen die Wahllokale erst morgen früh unserer Zeit. Dass die Wahlzettel in Alaska ebenfalls zweisprachig auf Amerikanisch und Spanisch sind, kann ich jedoch leider nicht versprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*