24 Stunden vor dem Derby – Presseschau

On 7. November 2013 by gialloblu

derbyEs ist Donnerstag Abend, kurz vor acht, und draußen ist es seit Stunden zappenduster. Morgen um diese Zeit werden in der Arena auf den Trümmern des Niedersachsenstadions jedoch die Lichter hell erstrahlen, denn morgen ist Derby. Grund genug, in einer kleinen Presseschau zu erkunden, mit welchen Schlagzeilen die Zeitungen ihre Leser schon heute auf das bevorstehende Duell Böse gegen Gut, also 96 gegen BTSV, einstimmen.

Viele bürgerlich-konservative Zeitungen betonen die ordnungsstiftende Rolle der Freunde und Helfer, indem sie die Polizei an den Anfang ihrer Schlagzeile setzen: Polizei „verhaftet“ Schwein mit Hannover-Schal, titelt heute die Hamburger Morgenpost. Polizei fängt Schwein mit Hannover-Schal ein, schreibt Die Welt. Sollten Leser sich fragen, an genau welchem Körperteil das Schwein denn nun den grün-weiß-schwarzen Lappen trug, finden sie die Antwort in der Hannoverschen Allgemeinen: Polizei fängt Schwein mit 96-Schal um den Hals – also nicht um die Haxe, nicht um das rosa Schnäuzchen, auch nicht um das Ringelschwänzchen.

Einige Zeitungen schreiben „96“ in Anführungsstrichen, so wie die Springer-Presse früher „DDR“ in Anführungsstrichen schrieb – schließlich handelt es sich in beiden Fällen um ein völkerrechtlich fragwürdiges Konstrukt, das gegen den Willen der Bevölkerung gegründet wurde. Polizei greift Schwein mit „96“-Schal auf, schreiben Handelsblatt und Donaukurier mit Gänsefüßchen. Im Ausland scheint übrigens niemand zu wissen, wer oder was dieses 96 ist: Polizei fängt Schwein mit Hannover-Schal, titelt deshalb die Berner Zeitung. Es scheint noch ein langer Weg zu sein, bis 96 – so wünscht es sich ja stets Martin „Yes, your president“ Kind – als internationale Marke wahrgenommen wird.

Doch genug aus dem konservativen Blätterwald. Schauen wir nun in jene Zeitungen, deren Herz meistens, oder zumindest manchmal, für die Geplagten und Gejagten schlägt. Diejenigen also, die in ihren Überschriften das Schwein an erste Stelle stellen – jene schutzlose Kreatur, allein gelassen in einer anonymen Betonwüste, wo am Ende vielleicht das kalte Messer im Schlachthof wartet: Schwein mit 96er-Schal irrte durch Hannover, texten Braunschweiger Zeitung und Harzkurier. Viele Blätter erzeugen beim Leser einen zusätzlichen Thrill, indem sie den Eindruck erwecken, dass das Schwein aktuell noch immer unterwegs ist: Schwein mit 96er-Schal irrt durch Hannover, schreiben Offenbach-Post und HNA im dramatischen Präsens. Und wie war das nochmal mit der Haxe und dem Ringelschwänzchen? Die Antwort, ebenfalls in der Gegenwart: Schwein mit 96er-Schal um den Hals irrt durch Hannover – die beliebteste Überschrift überhaupt! Zu lesen von der Süddeutschen im Süden bis zu den Lübecker Nachrichten im Norden, von der Rhein-Zeitung im Westen bis zur Schweriner Volkszeitung im Osten.

Eine ganz besondere Liebe zum Detail beweist die Mitteldeutsche Zeitung: In ihrem Einzugsgebiet, also auf den landwirtschaftlichen Flächen der ehemaligen LPG-Schweinemastanlagen, interessiert sich der Leser primär für die Frage, welche Art von Schwein gestern in der Kackstadt spazieren ging: Hausschwein mit 96er-Schal um den Hals irrt durch Hannover. Kein Landschwein, kein Sparschwein, kein Meerschwein!

Kommen wir nun zur Siegerehrung für die schönsten Überschriften des heutigen Tages. Bronze geht an die Berliner Zeitung: Ein Schwein mit Hannover-Schal reduziert die Meldung wunderbar prägnant auf ihren inhaltlichen Kern. Silber geht an Bravo Sport: Derby-Hass: Hannover-Schwein aufgetaucht. Vier Worte, von denen jedes einzelne Emotionen weckt; dazu das Wort aufgetaucht, als ginge es hier ums Monster von Loch Ness. Sensationell!

Doch der eindeutige Sieger ist die Neue Presse aus der Kackstadt: 96-Schwein irrt durch Hannover. Bumm! Eine Schlagzeile wie ein K.O.-Treffer beim Klitschko-Kampf. Denn sie erzählt nicht nur eine Geschichte aus der letzten Nacht – nein, sie enthält gleichzeitig eine universelle Wahrheit, die auch morgen, auch übermorgen, auch an jedem beliebigen Tag im nächsten Jahr zutreffen kann.

Deshalb Glückwunsch an dieser Stelle an die sogenannte Landeshauptstadt an der Leine. Den Titel für die schönste Schlagzeile von heute habt ihr gewonnen. Doch morgen ist Derby. Und wir sind jetzt schon sehr gespannt, wer morgen ab 22:15 Uhr Glückwünsche entgegen nimmt…

One Response to “24 Stunden vor dem Derby – Presseschau”

  • Es gibt ja sonne und solche Kommentare. Als Hamburger kenne ich die mehr weniger geschliffenen Beiträge der Rothosen und der Paulianer – aber das hier ist aller erste Sahne ! Danke meiner Verbindung zu einem Braunschweiger Urgestein mit Dauerkarte und > 30 Jahre Fanleidenschaft werde ich auch hier in der Schweiz auf dem laufenden gehalten. Good Luck morgen !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*