Das Weihnachtsgeschenk für alle Fußballfans: „Beschissenste Fan-Partys 2013“

On 7. Dezember 2013 by gialloblu

fanparty_2013Was für eine Woche! Erstens war dies die Woche nach Eintrachts Zweitehalbzeitunentschieden bei den Bayern. Zweitens war dies die erste Woche bei angeknipster Weihnachtsbeleuchtung, die uns den Weg in die Konsumtempel der Innenstädte zeigt. Doch das Highlight der Woche steht uns noch bevor: Morgen, wenn das Flutlicht angeknipst wird, das den blau-gelben Gläubigen den Weg in den Tempel, ins Eintracht-Stadion, weisen wird. Denn morgen, am zweiten Advent, kommt in festlicher Abendfinsternis Tante Hertha zu Besuch nach Braunschweig.

Genau diese drei Themen – Bayern, Weihnachten, Hertha – stehen im Mittelpunkt des aktuellen Xmas-Knüllers im Leopedia-Store. Denn es handelt sich um ein Weihnachtsgeschenk, auf dem auch Fans von Bayern und Hertha in Support-Sternstunden der vergangenen Saison zu sehen sind: die DVD „Beschissenste Fan-Partys 2013“! Ein einzelnes, hupendes Auto mit flatterndem Schal am hinteren Seitenfenster? Zwei Streifen in Vereinsfarben auf den Wangen der Fachverkäuferin im Backshop? Drei einsame Fähnchenschwenker (mit Sponsorenlogo) am Prachtboulevard der Stadt? So sahen die spontanen Party-Exzesse an der Leopoldstraße und am Kudamm nach der Meisterschaft der Bayern und dem Aufstieg Herthas im Jahr 2013 aus. Und genau so sollten, finden wir, moderne Fanfeiern idealerweise immer aussehen: ohne Lärmbelästigung nach 18:00 Uhr, ohne den Verkehrsfluss störende Fußgänger auf den Straßen, ohne dieses ungesunde Alkoholgesaufe!

Deshalb konnten Bilder von den Aufstiegsfeiern unserer Eintracht leider keinen Platz auf dieser DVD finden. Diese nächtelange Massenekstase in Braunschweigs Innenstadt nach dem Sieg in Ingolstadt! Wie sollen unbescholtene Anwohner da denn in Ruhe schlafen? Diese jubelnden Menschenmassen, durch die sogar der öffentliche Nahverkehr unterbrochen werden musste. Wie sollen brave Bürger aus Stöckheim da denn die Straßenbahn Richtung Gewerbegebiet Hansestraße nutzen, wenn sie Freitag abends schnell noch mal in den Puff wollen? Und die viele Pyrotechnik, die am Bohlweg abgebrannt wurde: Stell dir vor, da kommt ein TV-Moderator und hält eine Strohpuppe, die ein kleines Kind darstellen soll, an die Fackel. Ruckzuck brennt die ganze Innenstadt!

Nein, unsere DVD enthält ausschließlich vorbildliche Szenen moderner Fankultur: trockene und cleane Menschen, die in kontrollierbar kleiner Anzahl feiern. Stets im Bewusstsein, dass der morgige oder übermorgige Arbeitstag früh beginnt, dass der Hund früh raus will oder das Auto umgeparkt werden muss, weil ab sieben die Müllabfuhr kommt. Deshalb kauft diese DVD und erlebt nochmal unvergessliche Momente aus dem Jahr 2013:

Klassenerhaltsfeier TSG Hoffenheim
Diese Strategie hat sich schon oft in Wolfsburg bewährt: Die Herren Millionäre vom Plastikverein verweigern 32 Spieltage lang die Leistung, bevor sie auf den letzten Drücker doch noch im Oberhaus bleiben. Das kriegen wir auch hin, sagte man sich in Sinsheim. In zwei Relegationsspielen, in denen nur die Fans des 1.FCK zu hören waren, verhinderte die TSG den Abstieg. Seht auf dieser DVD, auf welch originelle Weise Mitarbeiter bei SAP Hoffenheims Klassenerhalt feierten: Julian (Werksstudent bei Global Treasury) und Tobias (Software Engineer) klebten Lautern-Fan Marcus (IT Sales Manager) in der Mittagspause einen Post-It an den Monitor: „Willst du nächstes Jahr Bayern sehn, musst du wohl zu Hoffe gehn!“ Was freuten sich Julian und Tobias anschließend in der Kantine bei Auberginen-Penne-Auflauf über ihren frechen Streich!

Klassenerhaltsfeier SV Sandhausen
In Sandhausen gab es am letzten Spieltag eine furiose Feier, als die Klasse gehalten wurde. Genauer gesagt im Gästeblock, als Jan Hochscheidt elf Minuten vor Schluss den Siegtreffer für den abstiegsbedrohten FC Erzgebirge schoss. Sandhausen feierte erst Wochen später: der MSV Duisburg hatte keine Lizenz erhalten, so dass der eigentlich abgestiegene SV in der zweiten Liga blieb. Erlebt auf dieser DVD noch einmal jenen emotionalen Moment, als beim Mittelständler-Stammtisch im Weinlokal „Zur goldenen Traube“ Kleinsponsor Martin Uffschäffle (Hersteller von medizinischen Präzisionswaagen) seinem Stammtischbruder Walter die frohe Botschaft verkündet: „Hast scho g’hört? Unser SV hat sisch vor dä Abstieg redde könne!“ – „Na subbä, dann darf dä SV ja auch näschsdes Jahr Regionalliga spiele und muss net rundä in dä Obäliga!“
Jan Hochscheidt wird übrigens am letzten Spieltag der laufenden Saison ganz in der Nähe, in Sinsheim, erneut einen Siegtreffer zum Klassenerhalt seiner Mannschaft erzielen. Dann allerdings nicht mehr im Trikot des FC Erzgebirge!

Aufstiegsfeier RB Leipzig
Was tun, um der Stimmung im Fanzug nach dem Aufstieg bei Sportfreunde Lotte ein Paar Flügel zu verleihen? Man lässt beim nächsten Stopp die Aufstiegsmannschaft einsteigen! „Ich schüttelte jedem Fan die Hand“, erzählt ein Spieler, „doch irgendwie ist die jetzt ganz klebrig und riecht so merkwürdig süß. Wo kann man sich hier die Hände waschen?“ Nach Ankunft in Leipzig ging die Party ungebremst weiter: „Auf dem Bahnhof wurde dann noch einmal lautstark jubiliert“, berichtet rotebrauseblogger, „bevor jeder seines eigenen Feierweges zog.“ Zog? Nicht flog, wegen der Flügel? Seht auf dieser DVD die bewegenden Bilder von der offiziellen Aufstiegsfeier am Trainingsgelände, die wegen Hochwassergefahr ersatzlos abgesagt wurde!

Meisterfeier Bayern München
Als die Bayern im Mai ihren 23. Meistertitel gewannen (oder war es Titel Nummer 123? Oder 231?), erfasste eine wahre Welle der Euphorie die Stadt am Hofbräuhaus: Zehn (10!) Fans fanden sich zur spontanen Meisterfeier auf der Leopoldstraße ein. „Als einer von ihnen im Takt der Meistergesänge mit den Händen auf ein stehendes Auto klopft“, schrieb der Spiegel, „steigt der Fahrer aus und fordert den Bayern-Anhänger zum Faustkampf heraus.“ Entscheidet auf unserer interaktiven DVD selber, wie – in nachgestellten Szenen –  die Meisterfeier an jener Stelle weitergeht: Kommt es zum Faustkampf? Fordert der Fahrer auch noch die anderen neun Fans zum Kampf heraus? Überfährt er sie am Ende einfach alle mit seinem Auto? Ihr entscheidet!

Aufstiegsfeier Hertha BSC
Hertha praktiziert eins der interessantesten Geschäftsmodelle der Bundesliga: Die Qualität des Kaders reicht locker für Platz sieben, doch Platz sieben interessiert in Berlin keine Sau. Also verpflichtet man alle paar Jahre einen Trainer (Funkel, Skibbe, Rehhagel, demnächst vielleicht MC Fitti, Wowereit oder Ole aus ‚Berlin – Tag & Nacht‘), dem trotz erstklassigem Personal der Abstieg in die zweite Liga gelingt. Von Sandhausen bis Aue, von Regensburg bis Pauli ballert dieser Erstligakader dann dem Gegner die Bude voll. Das macht dem Berliner Zuschauer Spaß, Hertha auf Platz eins, für sowas geht man gerne ins Stadion! Aus sportlicher Sicht erinnert dies jedoch an ein Kinder-Blasrohrschießen für Gummipfeile, das von einem General der Artillerie gewonnen wird, der mit einer dicken Berta antritt.
Finanziell überbrückt die Hertha ihre defizitären Ausflüge in die Zweitklassigkeit auf kreative Weise: Angeblich soll man die Rechte am Namen Hertha für viele Millionen an ein eigenes Tochterunternehmen verkauft haben. Wichtige Sponsoren sollen schon Zahlungen geleistet haben, die eigentlich erst 2015 fällig gewesen wären.
Der Hertha-Fan durchschaut natürlich diese plumpe Strategie und reagiert entsprechend unaufgeregt, wenn Hertha mal wieder im Schongang in die Bundesliga zurückkehrt. Ähnlich wie bei der Meisterfeier der Bayern konnte Hertha zehn (10!) Fans zur spontanen Aufstiegsfeier mobilisieren: „Auf der Höhe Breitscheidplatz wurde gehupt“, schrieb die Morgenpost. „Dort standen zehn Fans der Berliner Mannschaft und skandierten lautstark ‚Nie mehr zweite Liga‘. Nach der vierten Runde des Polos vorbei an der Gedächtniskirche war entweder der Tank leer, die Hupe kaputt oder die fahrenden Fans hatten keine Lust mehr.“
Seht auf unserer DVD Exklusivmaterial aus der Überwachungskamera, wie der Polo an der Aral in der Bismarckstraße volltankt, und wie ein Mitarbeiter die Steckverbindungen der Hupe prüft. Aufstiegsparty bei Hertha!

Kauft also noch heute die DVD „Beschissenste Fan-Partys 2013“. Und freut euch auf Donnerstag, wenn ab Mitternacht „BFP MMXIII“ als Console Gameset für eure Xbox in den Verkauf geht: Pimp deinen Polo für einen crazy one car Aufstiegskorso durch Berlins westliche City! Nimm dir über das Kinect-System jeden Bayern vor, der im Rausch des Meistertitels auf dein Auto klopft – du verfügst über 50 vernichtende Moves aus der Welt der Käfigkämpfer! Setzte als ‚Larry der Löschmeister‘ Red Bull Arena und Trainingsgelände so nachhaltig unter Wasser, dass dort nie wieder Spiele oder Aufstiegsfeiern stattfinden. Spiel und Spaß für die ganze Familie – das perfekte Geschenk zu Weihnachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*