Leos Saisonrückblick: Die Spieltage 1 bis 5

On 13. Mai 2014 by togo

Eröffnungschoreo beim Werderspiel. Foto: Frank Vollmer, abseitsmagazinNach nur einer Saison muss Eintracht Braunschweig die Fußball-Bundesliga wieder verlassen. Ein einziger Sieg hat am Ende für das Erreichen des Relegationsranges gefehlt. Die Leopedia, Euer Online-Fachmagazin für Revanchismus und Geschichtsumschreibung, hat sich die zurückliegenden 34 Spieltage angeschaut und bewertet höchst subjektiv, wieviele Punkte der BTSV am Ende hätte haben müssen, Vereinsbrille inklusive. Teil eins: die Spieltage 1 bis 5.

1. Spieltag: Eintracht Braunschweig – Werder Bremen 0:1 (0:0)

Die Eintracht startete mit einer Niederlage in die neue Saison. Und diese Niederlage war ärgerlich, denn zum Zeitpunkt des Treffers war man dem Gegner überlegen, die eigene Führung schien nur eine Frage der Zeit. Aus einem Befreiungsschlag entwickelte sich das 0:1, auch danach hatte Eintracht noch Chancen zum eigenen Tor. Hier wäre ein Punkt gerecht gewesen. Leo sagt: 1 Punkt

2. Spieltag: Borussia Dortmund – Eintracht Braunschweig 2:1 (0:0)

Klingt knapp, aber Eintracht hat im Grunde lediglich mit Mann und Maus verteidigt. Dazu hatte Keeper Daniel Davari einen Weltklassetag. Für einen Punkt in Dortmund war Eintracht aber noch nicht weit genug, die Niederlage ging also in Ordnung. Leo sagt: 0 Punkte

3. Spieltag: Eintracht Braunschweig – Eintracht Frankfurt 0:2 (0:0)

Irgendwie gibt es Gegner, die dem BTSV nicht liegen. Eintracht Frankfurt rangiert bei einer solchen Liste ganz oben. Auch in diesem Spiel waren die Hessen die bessere Mannschaft. Wieder hielt Eintracht bis zur Halbzeit ein 0:0, um dann in der zweiten Hälfte dem Druck Tribut zollen zu müssen. Leo sagt: 0 Punkte

4. Spieltag: Hamburger SV – Eintracht Braunschweig 4:0 (2:0)

Ein Spiel, bei dessen Bewertung wir uns schwertun. Denn Eintracht begann stark und bestimmte die Partie sogar. Das erste Ding aufs Tor (7.) war dann aber drin. Spätestens, als nach einem Foul von Beister an Dogan in der 17. Minute das 0:2 fiel, war die Messe gelesen. Trotzdem: der HSV war nicht stark, Eintracht hatte lediglich viel Pech. Auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt, Leo sagt: 1 Punkt

5. Spieltag: Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg 1:1 (0:1)

Es war das Spiel Eintracht Braunschweig gegen Raphael Schäfer. Immer wieder arbeitete sich die Eintracht an dem Hildesheimer ab, die zwischenzeitliche Nürnberger Führung war absolut unverdient. Wenigstens traf Omar Elabdellaoui nach 70 Minuten zum überfälligen Ausgleich. Definitiv zu wenig für den Spielverlauf. Leo sagt: 3 Punkte

Nach fünf Spieltagen stand die Eintracht mit lediglich einem Zähler am Tabellenende. Nach unserer Zählweise wären es zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Punkte gewesen – unteres Mittelfeld. Was sagt Ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*